Fotowochenende im Elbsandsteingebirge

Fr., 18.10. - So., 20.10.2019

Goldener Herbst im Elbsandsteingebirge: Fotokurs zu den Themen Natur- und Landschaftsfotografie und Langzeitbelichtungen in der Sächsischen Schweiz und in der Böhmischen Schweiz

Das Elbsandsteingebirge - auch als „Sächsisch-Böhmische Schweiz“ bezeichnet - ist ein stark zerklüftetes, aus Sandstein bestehendes Felsengebirge und zählt zu den spektakulärsten Landschaften Europas. Die Felsen, Schluchten und mystischen Täler dieser Region bieten Natur- und Landschaftsfotografen einmalige Bildmotive und je nach Reisezeit immer neue, atemberaubende Lichtstimmungen.

Wir haben uns vor Ort tolle Routen angeschaut und werden auf dieser Fotoreise viele eindruckvolle Fotospots aufsuchen. Teils abseits der normalen Touristenpfade werden wir Ihnen die Sächsische und Böhmische Schweiz aus unserer Sicht vorstellen. Gleich ob die zerklüfteten Felsen im ersten Tageslicht schimmern oder in mystische Nebelschwaden gehüllt sind, das Elbsandsteingebirge bietet großartige Fotomöglichkeiten, gleich bei welchem Wetter.
 

Alle Fotos von Sabine Grossbauer und Alexander Siewert

Geeignet ist dieser Fotokurs für alle, die sich gern in der Natur aufhalten und eine eindrucksvolle Landschaft genießen wollen, ihre Kamera (sicherer) bedienen und das Auge für den Bildaufbau trainieren möchten. Es wird von uns kein steifer Wanderurlaub angeboten: die Fotografie wird an erster Stelle stehen.

Während des Fotokurses werden wir jedoch teilweise steile und auch felsige Wege zu Fuß zurücklegen. Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung und eine „normale durchschnittliche Beweglichkeit“ von den Teilnehmern werden vorausgesetzt.
Nutzen Sie gerne die Möglichkeit an unserem Fotowalks-Stammtisch Einzelheiten zu besprechen, evtl. Fragen zu klären und gemeinsam das Equipment zusammenzustellen.

Die individuelle Betreuung der Teilnehmer liegt uns bei unseren Reisen ebenso am Herzen wie das gemeinsame Erlebnis in der Gruppe.

3 Tage Intensivkurs - unsere Ziele:

  • Einführung in die Natur- und Landschaftsfotografie
  • den fotografischen Blick schulen
  • Motive finden und Ideen umsetzen
  • Bildaufbau und Perspektive effektiv einsetzen
  • Einführung zu Langzeitbelichtungen und Lightpainting
  • Lesen und Verstehen des Histogramms
  • Hinweise zur Arbeit mit Filtern und am Stativ
  • und das Wichtigste: Fachsimpeln und Spaß haben :)
     


Die Bastei-Aussicht ist dabei die berühmteste und auch älteste Sehenswürdigkeit der Sächsischen Schweiz. Hier hat schon 1853 der Fotograf Herman Krone die ersten Fotos überhaupt von Sachsen gemacht. Die Bastei und seine steinerne Brücke zählen zu DEN Spots unter Fotografen! Sie bieten sowohl zum Sonnenaufgang, als auch zum Sonnenuntergang großartige Fotomöglichkeiten.

Programm & Locations
 

1. Tag: Anreise und Kennenlernen, Fototour mit Sonnenuntergang und Lightpainting

Wir treffen uns um 10:00 Uhr direkt an unserem ersten Fotospot. Im Anschluss gibt es eine kurze Vorstellung des Programms sowie ein erstes Kennenlernen der Gruppe. Danach geht es auf den ersten Stein, mit einer tollen Aussicht auf das Elbtal und den Königstein. Wahrend der Mittagspause im oben gelegenen Rasthaus werden wir die ersten Bilder gemeinsam sichten.

Zum Nachmittag checken wir in dem nahegelegenen Hotel ein, im Anschluss geht es gleich weiter zum Abend- und Sonnenuntergangsshooting und einer tollen Location für das anschließende Lightpainting.

2. Tag: Unterwegs auf dem "Malerweg"

Am zweiten Workshop-Tag führt uns der Fotokurs zu einem Highlight der Region, dem Pfaffenstein mit der Barbarine. An diesem Tag gehen wir in einem gemütlichen Tempo und nehmen uns viel Zeit zum Fotografieren. Eine Mittagspause mit Bildbesprechung gibt es auf dem Felsen, zum Nachmittag geht es wieder zurück zum Hotel.

 

 

3. Tag: Morgenshooting und Böhmische Schweiz

Optional werden wir zum Sonnenaufgang das Elbtal von einem nahegelegenen Stein aus fotografieren, im Anschluss geht es zurück zum Frühstück in das Hotel.

Wer noch nicht genug fotografiert hat, wird uns in das nahegelegene Tschechien begleiten und einen gemütlichen Wanderweg (rd. 3 KM) entlang einer Klamm beschreiten. Wir nutzen die Gelegenheit für wundervolle, verwunschene Naturaufnahmen auf dem Weg zur steinernen Ruine einer alten Wassermühle. Hier endet dann auch der Fotokurs.

Ausrüstungs-Empfehlung

  • manuell einstellbare Kamera
  • Standardobjektiv/-zoom
  • Tele-Objektiv
  • (Super-)Weitwinkel-Objektiv
  • Pol-Filter (Zirkular-Polarisations-Filter)
  • optional: diverse Graufilter
  • Stativ mit stabilem Kopf (3-Wege-Neiger oder Kugelkopf), idealerweise mit Schnellwechselplatte
  • Taschenlampe – besser Stirnlampe (mit rotem Licht wird empfohlen)
  • Objektiv-Blasebalg, Reinigungspinsel (z.B. Hama Lenspen), Mikrofasertuch
  • gute Kameratasche oder -Rucksack, mit der man mehrere Stunden am Berg unterwegs sein kann
  • Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung
  • ausreichend Speicherkarten und Akkus
  • optional: Laptop, Ladekabel und ausreichend Festplattenspeicher für 3 Tage Fotomaterial

Wer sich unsicher ist, ob das eigene Equipment passend und angemessen ist, schreibt uns bitte vorab eine E-Mail oder besucht uns auf dem Fotowalks-Stammtisch. Wir klären dann alle Details.

Was alles im Workshoppreis enthalten ist:

  • Reisebegleitung durch zwei erfahrene und hochmotivierte Fotografen mit intensiver und individueller Betreuung der Teilnehmer
  • kleine Teilnehmeranzahl von maximal 10 Fotografen
  • gemeinsame Bildbesprechungen on location mit Tipps zu Bildaufbau und -bearbeitung
  • nichtkommerzielle Verwertungsrechte für die eigenen Fotos (die Bilder dürfen für die eigene Webseite und für Social-Media-Portale verwendet werden)

Was noch hinzukommt:

  • 2 Übernachtungen im 3-Stern-Hotel bei Königstein direkt vor dem Lilienstein (inkl. Frühstücksbuffet)
    - im DZ zur Alleinnutzung: 1 Pers. € 179,-
    - im DZ mit 2 Einzelbetten: 2 Pers. € 240,-
    - im DZ im Landhaus: 2 Pers. € 292,-
    - Stellplatz für ein Wohnmobil: auf Anfrage

    Die Reservierung der Hotelzimmer übernehmen gerne wir. Eine Begleitperson im Doppelzimmer, die nicht am Workshop teilnehmen möchte, ist auch ohne gesonderte Workshop-Buchung möglich. Für Einzelheiten einfach eine E-Mail schicken.
  • individuelle An- und Abreise. Gerne unterstützen wir die Bildung von Fahrgemeinschaften.
  • empfohlen: Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Mahlzeiten